tourdersinne – mobiles Science Edutainment

Wissenschaft vor Ort

Mit einem facettenreichen Angebot aus interaktiven Exponaten rund um das Thema Wahrnehmung bereichert die
tourdersinne Fortbildungsveranstaltungen, Kongresse und Tagungen sowie Firmenevents. Auch bei städtischen Aktionen, für Einkaufscenter oder als Messe-Sonderschau ist die Erlebnisausstellung ein publikumswirksamer Anlaufpunkt.

Ob raumfüllend oder platzsparend, ob mehrwöchig oder kurzzeitig – die Ausstellung lässt sich an die Begebenheiten der Veranstaltungen flexibel anpassen und ist für ein breites Zielpublikum ausgelegt.

Sie sehen sich selbst vom Zwerg zum Riesen wachsen, verlieren Ihr Gleichgewicht, erfahren, dass Sie schneller lesen als denken und schauen sich tief ins eigene Auge. Die oft unglaublichen Effekte machen viele der Mechanismen erlebbar, mit denen unser Gehirn tagtäglich ein plausibles Abbild unserer Umgebung konstruiert, ohne dass uns dies bewusst wird. Dabei wird deutlich: Wahrnehmen ist ein aktiver Prozess und wird von etlichen Faktoren beeinflusst, wie z.B. individuelle Erfahrungen, (un-)bewusste Erwartungen und Vorwissen.

Einsatzmöglichkeiten

Ein Querschnitt unseres Kundenkreises und einiger Einsatzmöglichkeiten der tourdersinne:

Exponate

Die Exponate der tourdersinne spannen einen schlüssigen Bogen von naturwissenschaftlichen Grundlagen der Wahrnehmung über die Darstellung zentraler Wahrnehmungsmechanismen hin zu gesellschaftlich relevanten Fragestellungen.

Die Beschäftigung mit den Exponaten wird durch Textmaterial unterstützt. Das Textkonzept folgt dabei einem einfachen Schema: Bereits die Unterüberschrift gibt einen Hinweis auf die Kernaussage des Exponats. Nach einer kurzen Anleitung („So geht’s“) folgt die individuelle Auseinandersetzung und Experimentierphase. Der Bereich „Nanu!?“ thematisiert und klärt den erwarteten Effekt, also worüber man sich hier wohl wundert. Aufschluss über die wissenschaftlichen Grundlagen des Effekts bietet der Abschnitt „Ach So!“. Interessante Hintergrundinformationen und eine Einbettung des Phänomens in weiterführende wissenschaftliche, gesellschaftliche oder alltägliche Zusammenhänge bildet den Abschluss in dem Punkt „Na und?“.

Buchung & Kontakt

Bei Fragen oder Buchungswünschen wenden Sie sich bitte telefonisch an 0911/9443281 oder schreiben Sie uns unter mobil@philoscience.de.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!